Vorbereitung Saison 2018/2019


Turniersieg zum Abschluß der Vorbereitung

Wir gewinnen den 26. BS-Sport-Cup des Ahrensburger TSV und beenden somit erfolgreich die Vorbereitungsphase für die kommende Saison in der Oberliga Hamburg-Schleswig-Holstein.

 

An diesem Sonntagnachmittag erwarteten uns 4 Spiele a 30 Minuten gegen die Hamburgligisten vom Ahrensburger TSV, dem AMTV und dem Moorreger SV sowie dem SH-Ligisten SV Sülfeld. Wieder stand unser Augenmerk vor allem in der Abstimmung bei unsere neuen und alten Abwehrformationen. Diese funktionierten dann auch schon recht gut. Allerdings brauchten wir einige Zeit die Ballgewinne mit unserm Tempospiel. Immer wieder unterliefen uns technische Fehler im Spiel nach vorn. Diese Fehler waren dann auch die Ursache das wir es uns selbst sehr schwer machten. Im ersten Spiel reichte es dadurch auch nur zu einem 13:13 gegen die Gastgeberinnen. Wir steigerten uns aber von Spiel zu Spiel und konnten zunächst gegen den AMTV deutlich mit 17:9 gewinnen und dann den SV Sülfeld mit 15:12. Im letzten Spielgegen den Moorreger SV lief es eigentlich auch sehr gut, nur gingen wir all zu fahrlässig mit unseren Chancen um, sodass es am ende noch knapp wurde. Letzendlich gewinnen wir aber auch dies Begegnung mit 14:13 und gewinnen somit ungeschlagen das Turnier.

 

Fazit:

Abwehr schon recht gut - Tempospiel geht deutlich besser - Positionsangriff ist noch sehr viel Luft nach oben - Chancenverwertung ausbaufähig.

 

 

 


So liefs in den Testspielen



Gruppenbild mit der SG Hamburg-Nord

TH Eilbek: Leider konnten wir nicht an die Leistungen vom Trainingslager anknüpfen. Man merkte uns aber noch deutlich die Strapazen des Wochenendes an, wobei das nicht allein der Grund sein kann das wir phasenweise viel zu passiv waren und wir dadurch viel zu einfach Gegentore kassierten. Im Angriff fehlte es zu oft an der Durchschlagskraft und die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Es gab aber auch gute Abschnitte in denen wir andeuten konnten wie es gehen kann. Am Ende setzen wir uns 26:22 durch.

 

 

SV Sülfeld: Gegen den SH-Ligisten lief es überhaupt nicht. Wir bekamen während der gesamten Spielzeit eigentlich keinen Zugriff auf unsere Gegner und im Angriff wurden zu viele 100%ige Chancen vergeben. Sicherlich eine Folge davon das uns immer noch keine Halle für ein geregeltes Training (Wurftraining) zur Verfügung steht. Endstand 25:32.

 

 

SG Hamburg-Nord: In dieser Partie agierten wir über die gesamte Spielzeit mit einer neuen Abwehrvariante, die wir isber allerding zumeist nur theoretisch Besprochen hatten. Es lief überraschend gut, wobei es nartürlich auch noch Abstimmungspropleme gab. Einziges Manko aber die hohe Anzahl an technischen Fehlern im Spiel nach vorne und mal wieder die schlechte Chancenverwertung. Wie das Spiel letzendlich ausgegengen ist bleibt offen. Beide Mannschaften hatten jeweils einen Erfolg mit einem Tor auf ihren Zetteln. Allerdings ist das Ergebnis bei einem Testspiel auch Zeitrangig. Sagen wir mal Unentschieden.

 

 

 


Trainingslager mit Höhen und Tiefen

Insgesamt traten wir das Trainingslager zu Beginn mit 11 Spielerinnen an. Freitagabend erwartete uns bereits die 1. Einheit mit dem Ball ⛹️‍♀️ Nach der langen Autofahrt eine richtige Wohltat, die müden Knochen wieder etwas in Schwung zu bringen.

 

7:45 Uhr am Samstagmorgen starteten wir dann mit dem gewohnten 5 km-Lauf, ehe es Frühstück gab. Unser Programm für Samstag stand fest: Taktik, Spielzüge, Sprinten, Koordination, Taktik, Spielzüge, Ball, Ball, Ball, Angriff/Abwehr, Spielzüge…alles, was wir die letzten Wochen so sehnlichst vermisst hatten und aufgrund der schlechten Hallensituation nicht so richtig trainieren konnten.

 

In der letzten Einheit an diesem Tag kam dann der große Schockmoment für die Mannschaft: Anne verletzte sich ohne Einwirkung einer Gegenspielerin schwer und musste mit dem Krankenwagen ins nahegelegenen Krankenhaus nach Greifswald gebracht werden. Der erste schlimme Verdacht: Achillessehnenriss! 😓 Leider wird sich die genaue Diagnose erst durch die MRT-Bilder in dieser Woche herausstellen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, bedeutet dies das vorzeitige Saison-Aus für unsere Rückraumpeitsche. Für die Mannschaft der nächste Rückschlag und für Anne persönlich der absolute Supergau, die abends wieder zur Mannschaft zurückkehren konnte.

 

Am Sonntag standen dann 2 Trainingseinheiten gegen die Damen aus Grimmen und Stavenhagen (beide MV-Liga) an.

 

Da CoCo und Püppi Samstagabend aus privaten Gründen abreisen mussten und Lena nach der Arbeit aus Hamburg nachgereist kam, traten wir mit 9 Spielerinnen diese beiden Partien (2 x 60 Minuten) an. Trotz Kräfteverschleiß und kleinem Kader, konnten wir das, was wir uns Samstag in unseren Einheiten erarbeitete haben, super umsetzen – vor allem in der Abwehrarbeit und im Umschaltspiel – und zogen bis zum Ende mit viel Tempo unser Angriffsspiel durch ⛹️‍♀️💨

 

HSV Grimmen 92 38:20

Stavenhgener SV 28:22

 

Jetzt, am Montagmorgen, möchten wir einen Dank an Elisha Graves Otis aussprechen! Wer diesen Herren noch nicht kennt: Er ist der Erfinder des Fahrstuhls 😅

 

Außerdem geht ein riesengroßes Dankeschön an unsere Handballfreunde vom HSV Grimmen 92! Eure Gastfreundlichkeit ist mal wieder sehr beeindruckend gewesen 🤗 Danke danke danke, auch an dich Bernd!

 

 

 


Sommerpause adé

"Eigentlich" trainieren wir ja schon wieder seit dem 31. Mai 2018, aaaber....nachdem wir nun nach der 1. Vorbereitungsphase noch eine 3-wöchige Pause hatten, melden wir uns nun offiziell so richtig aus der Sommerpause zurück! Denn jetzt geht’s an den Feinschliff…sollte es zumindest, aber wegen den Hamburger Ferien stehen uns mal wieder keine Hallen zur Verfügung, um u. a. mit dem Ball trainieren zu können. Somit sind kreative Köpfe gefragt, um das Training individuell und abwechslungsreich zu gestalten. Dienstag gings zur Beacharena in den IGS-Park, Mittwoch stand Lauftraining auf dem Programm und gestern konnten wir auf die Halle der Handball-Luchse Buchholz 08/Rosengarten in Klecken ausweichen (Ein großes Dankeschön auch noch einmal an dieser Stelle, dass ihr uns eure Hallenzeit zur Verfügung gestellt habt!) Da sind unsere Handballerherzen aufgeblüht...endlich wieder den Ball in der Hand! 😍

 

Wir werden euch ab sofort auch wieder regelmäßiger auf dem Laufenden halten.

 

 


2.Platz beim Aurubis-Cup

Wir belegen mit dem neuformierten Kader den zweiten Platz bei unserem Heimturnier. Nach deutlichen Erfolgen gegen unsere 2.Damen (24:11) und dem HT Norderstedt (18:8), taten wir uns gegen den SC Nahe sehr schwer. Dennoch konnten wir auch gewinnen (17:15). Im abschließenden letzten Spiel, gegen den bis dahin auch noch ungeschlagenen HV Lüneburg, vergaben wir dann zu viele 100 %ige Chancen und unterlagen 12:14.

 

 

 




Der Sart in die Vorbereitung ist geschafft

Am vergangenen Wochenende absolvierten wir unser 1.Trainingslager. Neben Kraft und Konditionseinheiten arbeiten wir aber auch mit dem Ball, um unsere Neuzugänge möglichst schnell in unser Spiel zu integrieren. Zum Abschluss stand am Sonntagnachmittag dann bereits das erste Trainingsspiel gegen den HV Lüneburg an. Dort merkte man uns dann aber doch die Strapazen des Wochenendes deutlich an. Am Ende unterlagen wir den starken Lüneburgerinnen mit 27:33, wobei zu diesem Zeitpunkt das Ergebnis nur zweitrangig ist.